Qualität: Unsere strategische Richtlinie

Wir sichern Qualität auf allen Ebenen – von der Auswahl der Mitarbeiter und Partner über die Technologie, das Arbeitsumfeld und die Prozessoptimierung bis zur abschließenden Qualitätskontrolle der Sprachprodukte.

Unsere Prinzipien für Qualitätsmanagement

Vorbeugend und langfristig
Dokumentierte Qualitätskontrolle aller gelieferten Artikel
Kundenfeedback führt zu kontinuierlicher Verbesserung

Qualität kommt von Menschen, Prozessen und Technologie.

Übersetzungsteam

Alle Übersetzer und Korrekturleser im Übersetzungsteam von Ciklopea erfüllen die Anforderungen internationaler Standards und des Übersetzerberufs. Dazu zählen eine Hochschulausbildung und die entsprechende Übersetzungserfahrung.

Die formale Universitätsausbildung in Übersetzung und Sprachen der Mitglieder des Übersetzungsteams von Ciklopea wird durch Spezialisierungen auf andere Berufsfelder (z. B. Recht, Wirtschaft, Medizin, Ingenieurwesen) ergänzt.

Die Arbeit von Übersetzern und Lektoren wird von Projektmanagern überwacht, die als Bindeglied zwischen Übersetzern und Kunden auftreten. Durch seinen engen Kontakt mit dem Kunden bleibt der Projektmanager stets über Änderungen der Anforderungen auf dem Laufenden.

Übersetzungsprozess

Obwohl jedes Projekt einzigartig ist und einen individuellen Ansatz erfordert, hat Ciklopea ein System entwickelt, das die Qualität jeder Übersetzung garantiert. Die strengen, kontrollierten Schritte des Prozesses, das Engagement für die Aufgabe und die Detailgenauigkeit gewährleisten die Erbringung erstklassiger Dienstleistungen.

In der Regel besteht der Übersetzungsprozess aus den folgenden Schritten.

1. Kundenanfrage/Auftrag

Das Übersetzungs- oder Lokalisierungsprojekt beginnt mit einer Anfrage oder einem Auftrag des Kunden, der auch die grundlegenden Vertragsbedingungen definiert:

  • Übersetzungsthema
  • Quell- und Zielsprachen
  • Textmenge
  • Lieferfrist
  • Spezielle Anfragen für Übersetzungsprojekte, die bestimmte Fachgebiete betreffen
  • Technische und andere Anforderungen, die sich auf die Übersetzung und deren Lieferung auswirken können.

2 Dokumente für die Übersetzung vorbereiten

Der Projektmanager erhält das Dokument vom Kunden und bereitet es für die Übersetzung vor. Neben der technischen Vorbereitung umfasst dieser Schritt auch die sprachliche Vorbereitung des Projekts und die Wahl eines Übersetzers.

Bei diesem Schritt ist es äußerst wichtig mit dem Kunden zusammenzuarbeiten und Einzelheiten wie die zu verwendende Terminologie, das erforderliche Format und andere technische Merkmale des Endprodukts festzulegen.

3. Glossar erstellen

Im nächsten Schritt wird ein Glossar erstellt, das im Verlauf des gesamten Projekts verwendet und aktualisiert wird. Die festgelegten Begriffe sind für langfristige oder große Projekte von größter Bedeutung, da sie die terminologische Konsistenz sicherstellen.

4. Übersetzen

Der Übersetzungsprozess kann beginnen, nachdem das Dokument vorbereitet und das Glossar definiert wurde. Die Entscheidung für den richtigen Übersetzer ist von zentraler Bedeutung. Schulbildung, Zusatzqualifikationen wie Spezialisierung in einem bestimmten Bereich, Muttersprache, Erfahrung und nachgewiesene Arbeitsqualität sind nur einige der Schlüsselfaktoren für die Wahl des Übersetzers.

Der Übersetzer konzentriert sich auf die Qualität der Übersetzung – die sprachliche Genauigkeit, Kohärenz und Einhaltung der festgelegten Terminologie.

5. Sprachbearbeitung/Korrektur

Die redaktionelle Bearbeitung oder Korrektur einer fertigen Übersetzung ist Aufgabe eines anderen Sprachexperten, der die Richtigkeit der Übersetzung durch Vergleich mit dem Original sowie die Angemessenheit im Bezug auf die Anforderungen des Kunden überprüft. Der Lektor schlägt Korrekturen an der Übersetzung vor und setzt diese um.

6. Vorbereitung der Übersetzung für die Veröffentlichung

Ein Übersetzungsprojekt kann auch das Vorbereiten des Textes für die Veröffentlichung umfassen, beispielsweise das Konvertieren des Textes in das erforderliche Format.

Ciklopea bietet Layout- und Grafik-Design-Services (Desktop-Publishing) für übersetztes oder auktoriales Material. Unabhängig vom Format (*.doc, *.txt, *.rtf, *.pdf, *.ind, …) oder ob das Dokument in gedruckter Form vorliegt, bietet unser Team schnelle, qualitativ hochwertige Layout- und Design-Dienste für verschiedene Publikationen, zum Beispiel für Flyer, Gebrauchsanleitungen oder Broschüren als PostScript- oder PDF-Dateien, die direkt an den Drucker gesendet werden können oder für eine andere Form der Publikation gebrauchsfertig sind.

7. Lieferung der Übersetzungen und Kundenfeedback

Der letzte Schritt besteht darin, die Übereinstimmung der fertigen Übersetzung mit den Anforderungen des Kunden zu prüfen und die Übersetzung entsprechend der vereinbarten Mittel (E-Mail, FTP-Upload, CD, Druck usw.) zuzustellen. Der Projektmanager, der auch das Feedback des Kunden sammelt und archiviert, prüft und übermittelt die fertige Übersetzung.

Tools und Technologien

Übersetzungs- und Lokalisierungsprojekte werden durch folgende Elemente bestimmt:

  • Qualität.
  • Deadline.
  • Budget.

Unsere technologische Infrastruktur hält diese Aspekte in Balance und macht es möglich, Sprachprodukte von bester Qualität, zeitnah und im Rahmen des Budgets bereitzustellen.

Unsere professionellen Humanübersetzer und Lektoren erledigen ihre Aufgaben mit spezieller CAT-Software (computergestützte Übersetzung) und Qualitätssicherungstools, mit deren Hilfe wir das volle Potenzial des Translation Asset Management nutzen können.

Ciklopea hat von Anfang an fortschrittliche technologische Lösungen in alle Prozesse und Tätigkeiten eingebaut. Wir investieren weiterhin in Tools und Technologien, um unsere Abläufe auf allen Ebenen zu verbessern, zu optimieren und zu automatisieren.

Unsere Prozesse werden durch die folgenden Sprachtechnologien unterstützt

Across Language Server

memoQ Server

Memsource

SDL Trados Studio / GroupShare

Translation Workspace

Verifika

Wordfast

Auf gute Zusammenarbeit

Angebot anfordern

Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Fordern Sie eine kostenlose Bewertung der Übersetzungsqualität an

Brauchen Sie eine zweite Meinung zu Ihrem übersetzten Material?

Qualitätsstandards, für die wir zertifiziert sind

Die fachliche Erfahrung hat gezeigt, dass die Servicequalität von allen Interessensvertretern im Geschäftsprozess abhängt – Mitarbeitern, Anbietern und der Unternehmensführung.

Zertifikat Übersetzungsstandard (ISO 17100:2015)

Zertifikat herunterladen (PDF, 2 Seiten, Englisch, 220 kB)

Der internationale Standard ISO 17100:2015 bestimmt und definiert die Anforderungen an die Bereitstellung von Qualitätsdienstleistungen durch Übersetzungsdienstleister. Er deckt sowohl den Übersetzungsprozess als auch alle anderen Aspekte in Bezug auf die Erbringung von Dienstleistungen ab, einschließlich:

  • Qualitätssicherung
  • Rückverfolgbarkeit
  • Personal und technische Mittel
  • Qualitäts- und Projektmanagement
  • Rahmenabkommen
  • Prozesse zur Bereitstellung von Übersetzungsdienstleistungen

Zertifikat Qualitätsmanagementsystem (ISO 9001:2015)

Zertifikat herunterladen (PDF, 2 Seiten, Englisch, 461 kB)

Der kontinuierliche Erfolg eines Unternehmens erfordert ein systematisches, dokumentiertes Management der Prozessqualität sowie die Schaffung von Grundlagen und Voraussetzungen für Verbesserungen.

Der Standard ISO 9001 ist die am weitesten verbreitete internationale Norm und konzentriert sich darauf, Qualitätsmanagementsysteme zu schaffen und zu verwalten. Die Anforderungen dieser Norm befassen sich mit den grundlegenden Prozessen innerhalb eines Unternehmens, von Vertrieb, Entwicklung, Einkauf, Produktion und Erbringung von Dienstleistungen bis zur Erfassung, Steuerung und Überwachung während der Lieferung von Produkten und Dienstleistungen.

Managementsystem für Informationssicherheit (ISO 27001:2013)

Zertifikat herunterladen (PDF, 2 Seiten, Englisch, 491 kB)

ISO 27001:2013 ist der grundlegende Standard für das Informationssicherheitsmanagement in jeder Art von Unternehmen. Die Anwendung von ISO 27001:2013 bietet einen Prozessansatz für die Einrichtung, Implementierung, Überwachung, Prüfung, Pflege und Verbesserung des Informationssicherheitsmanagements. Neben einem umfassenden, detaillierten Ansatz zum Schutz und zur Sicherung von Informationen als die immateriellen Vermögenswerte eines Unternehmens werden darin auch Kontrollen und Wege zum Schutz von Sachwerten wie Computern oder Computernetzwerken festgelegt.

Die Anwendung des Informationssicherheitsstandards garantiert Vertraulichkeit, was bedeutet, dass Geschäftsinformationen nur für diejenigen zugänglich sind, für die sie bestimmt sind. Er stellt auch sicher, dass befugte Personen bei Bedarf jederzeit Informationszugriff haben, und er gewährleistet die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.

ISO 27001:2013 wird voll und ganz den Qualitätsmanagementsystemen wie ISO 9001 gerecht.

Aktuelle Unternehmensnachrichten und Events